Roder Treffen in Veitshöchheim

Anläßlich des Roder Heimatortstreffens in Veitshöchheim, Juni 2002 wurde als Übergang zum kulturellen Teil das Mundartgedicht „Brüt uch Bleamen“ von Martin Hedrich vorgetragen.

Zum Gedicht

Es folgte ein Singspiel, ganz nach alter Roder Tradition, welches einen Ausschnitt Roder Hochzeitstradition widergab, nämlich den Freitagabend vor der Hochzeit, wenn die Braut / der Bräutigam aus dem Junggesellenleben verabschiedet wurden. Es wurde „Wort gemacht“ und vor allem wurden viele schöne Hochzeitslieder gesungen, größtenteils im Roder Dialekt.

Zu den Liedern

Ilse Bell moderierte gekonnt und charmant, ergänzte das Geschehen auf der Bühne welche als Roder Bauernstube dekoriert war.

Text Moderation

Beeindruckend war neben dem dargestellten Brauchtum vor allem die überwältigende Anzahl der Mitwirkenden: allein 65 Darsteller tummelten sich auf der Bühne, darunter sehr viele Jugendliche.

Zu den Fotos

© Heimat­­orts­­gemeinschaft Rode e.V. 2017
Shale theme by Siteturner