Roder Frauen zeigen die hohe Kunst der Handarbeit

Beim 68. Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl an Pfingsten 2018, zeigten vier Roderinnen interessierten Besuchern in den Räumlichkeiten des Spitalhofs die alte Handarbeitstechnik des Netzens und die kunstvolle Fertigung von Papierblumen für Brautkranz, Bräutigamsstrauß und Lichtert.

 

   Gerda Knall organisierte die Ausstellung für die Kreisgruppe Ingolstadt

 

  Maria Ordosch zeigte ihr Können bei der Herstellung von Papierblumen

 

Susanne Arndt und Katharina Folkendt präsentierten die hohe Kunst des Netzens

Seminar „Trachtenpflege“ in Ingolstadt am 17.03.2018

 

 

Unsere Roder Tracht tragen wir bei vielen Anlässen mit Freude und Stolz. Deshalb ist es unerlässlich, dass wir die unterschiedlichen Trachtenteile auch sachgemäß lagern und aufbewahren um so den Wert dieser traditionellen Erbstücke bestmöglich zu erhalten.

Gerade die jüngeren Trachtenträger/-innen unter uns sind meist von dem Glück gesegnet, dass sich die Mutter, eine Oma oder eine andere Verwandte um die Tracht kümmert und für den jeweiligen Anlass wieder alle Trachtenteile frisch gewaschen, gestärkt und gebügelt zur Verfügung stellt.

Wir möchten uns aber generationenübergreifend die Kunst der Trachtenpflege und deren Aufbewahrung ins Bewusstsein rufen und in die Praxis umsetzen. Deshalb hat unsere HOG Rode e.V. am Samstag, den 17. März 2018 ein einschlägiges „Roder Trachtenseminar“ in Ingolstadt veranstaltet.

>>> hier ein ausführlicher Bericht mit vielen Bildern

 

Hilfreiche Tipps zur richtigen Trachtenpflege und Aufbewahrung der Trachtenteile sowie ausführliche Dokumentationen zu den verschiedenen Bockel-Varianten sind in der Rubrik „Unsere Heimat“ – „Tracht“ zu finden!

Neujahresgrüße

 

 

Der gesamte Vorstand der HOG Rode wünscht euch und euren Familien
ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2018!

Das Jahr geht unaufhaltsam seinem Ende entgegen und in wenigen Tagen klopft das neue Jahr an die Tür. Zu solchen Zeiten erinnere ich mich immer wieder gerne an unsere schönen alten Zeiten in Rode. In der Rückblende vermischen sich die eigenen Erinnerungen mit Überliefertem, das sich aus den Erzählungen der Eltern und Großeltern eingeprägt hat. Gerade die Feiertage im Jahreskreis waren bestimmt von Traditionen und Bräuchen, die über viele Generationen hinweg überliefert wurden. Gefeiert wurde in Rode immer gerne. Doch wie wurde früher der Jahreswechsel begangen? Und wie wurde das neue Jahr begrüßt?

Artikel von Adelheid Roth aus den Roder Nachrichten 2017 >>>

Heimattreffen 2017 in Rode

Fotos vom Heimattreffen, von der Busfahrt nach Siebenbürgen und von der Stadtführung Hermannstadt.

Heimattag 2015

Danke an alle 88 aktiven Trachtenträger und Helfer der HOG Rode, die am Heimattag in Dinkelsbühl mitgeholfen haben.

© Heimat­­orts­­gemeinschaft Rode e.V. 2017
Shale theme by Siteturner