Reparaturgenehmigungen 2005

In erster Linie müssen jetzt an den Nebengebäuden und Ringmauer der Kirche die sehr dringenden werterhaltenden Reparaturarbeiten in Angriff genommen werden.

Die Arbeiten sollen unbedingt  noch im April begonnen werden und zwar im Innenhof mit den kaputten Schuppen. Die Reihenfolge ist unbedingt wichtig, denn im Innenhof muß anschließend die Entwässerung und die Bepflanzung des Rasens gemacht werden.
In der zweiten Stufe müssen alle anderen Dächer nebst Ringmauer „angepackt“ werden.

Hr. Mayndt vom Bezirkskonsistorium wird Angebote von Baufirmen einholen und die Bauarbeiten überwachen.

Der Abschluss aller Reparaturarbeiten sollte Ende Juni spätestens Mitte Juli abgeschlossen sein.

Die Fertigstellung der Orgel hat Hr. Binder ( Orgelbauer ) für Ende Mai zugesagt.

Im Bereich der Orgel sind auch noch Holzarbeiten zu machen, die aber bis zur Einweihungsfeier fertig sein müssen.

Mitte Juli darf kein Handwerker mehr im Kirchenhof sein, denn dann wird die Kirche innen auf Hochglanz gebracht. Beim Anblick des  momentanen Zustandes der Kirche kommt einem das Weinen.
Frau Katharina Bell ( Puschendorf ) wird im Juli nach Rode fahren und mit 10 einheimischen Frauen die Kirche auf die Feierlichkeiten vorbereiten.

Und nun noch ein trauriges Bild von dem jetzigen Zustand des Kirchenschuppens.

© Heimat­­orts­­gemeinschaft Rode e.V. 2017
Shale theme by Siteturner